Klassenfahrt nach Lindenfels

Bei einem Wetter, wie man es sich für eine Klassenfahrt nur wünschen kann, verbrachten wir,  die Klasse 3b, mit unseren Lehrerinnen Frau Eder-Schneider und Frau Reichardt vom 15.6. bis 19.6.15 fünf unvergessliche Tage im Albert-Schweizer-Haus (ASH) in Lindenfels.

Das Wahrzeichen dieses kleinen Luftkurortes im Odenwald ist die Burg. Deshalb haben wir sie auch gleich am ersten Tag besichtigt. Die Aussicht von ganz oben war grandios. Im Jahr 2009 löste sich ein riesiger, tonnenschwerer Stein aus der Befestigung und rutschte den Berg hinunter in Richtung Stadt. Zum Glück blieb er auf einem Absatz kurz vor dem Kurhaus liegen, sonst hätte er mehrere Häuser platt gemacht.

Die Tage waren gefüllt mit Minigolf spielen, mit dem Besuch des uralten 3-stöckigen Heimatmuseums, mit einem Besuch des 6  km entfernten Bergtierparks in Erlenbach, mit einer 2-stündigen Nachtwanderung mit Gruseleffekt (um Mitternacht waren wir wieder im Haus), mit einer Nonsense-Olympiade und mit einem Freibadbesuch.

Außerdem hatten wir auch viel freie Zeit, in der wir uns rund ums Haus mit Ballspielen, mit Spielen am Bach und den Kaninchen und der verschmusten Katze Paula beschäftigten.

Die Würstchen, die wir uns an einem Abend selbst gegrillt haben, waren sehr lecker. Überhaupt können wir das Essen im ASH nur loben. Die Köchinnen haben es mit sehr viel Liebe geschmackvoll zubereitet.

Schade, dass die Zeit so schnell um war. Gerne wären wir noch länger geblieben!

lindenfels 2   Fotograf: Stanislas Harnisch

Letzte Beiträge

Fahrradtage – Helme auf und los!

Noch bevor der Herbst richtig Einzug hält, duften die Kinder aus Jahrgang 3 noch einmal einen Tag mit der eigenen...

Bundesjugendspiele – Besser spät als nie!

Auch in diesem Jahr, diesmal etwas später als sonst bei uns üblich, durften unsere Kinder auf dem Sportplatz des TV...

Archiv